über uns Leistungsspektrum Referenzen Aktuelles Kundendienst Links Kontakt Impressum

Peter Maier GmbH


Zentrale Staubsauger

Anders als bei herkömmlichen Staubsaugern werden bei zentralen Staubsaugern keine Staubpartikel aufgewirbelt, oder Feinstäube durch die Abluft wieder in den Raum geblasen. Das Zentralgerät filtert die eingesaugte Luft und entsorgt diese über eine Leitung ins Freie. Dies bietet besonders für Kinder oder Allergiker eine optimale Lebensqualität.


Die zentrale Anlage des Staubsaugers kann in einem beliebigen Raum (z. B. Keller, Garage) installiert und über ein Rohrsystem mit Saugdosen in der Wohnung verbunden werden. Zum Staubsaugen steckt man einfach den Schlauch (von 1 bis 10 Meter Länge erhältlich) in eine dieser Dosen und beginnt zu saugen.

Das Ein- und Ausschalten des Saug-Systems geschieht über einen kleinen magnetischen Schalter an der Steckdose automatisch beim Ein- bzw. Ausstecken des Schlauches.


Zentrale Anlage
Das Rohrsystem ist nicht nur klein dimensioniert, sondern auch gegen statische Aufladung behandelt und an den abriebgefährdeten Stellen verstärkt. Die Formstücke sind alle strömungsgünstig und glatt konstruiert, damit es zu keinen Verstopfungen kommen kann. Diesbezüglich sind in den Steckdosen zusätzlich patentierte Fangkreuze eingebracht, die das Einsaugen von größeren Gegenständen verhindern.

Wird das System gut geplant, werden um z.B. eine 100m² große Wohnung saugen zu können lediglich 2 Staubsauger-Steckdosen benötigt.

Die Zentrale Staubsauger-Anlage kann nicht nur im Neubau oder bei einer Renovierung installiert werden, sondern aufgrund der geringen Rohrdimensionen auch nachträglich eingebracht werden. Dabei ist es unerheblich, ob in einer Etagenwohnung, einem Einfamilienhaus oder einem Gewerbebetrieb.
Ebenfalls ist eine nach und nach Installation z.B. bei jeder Raumrenovierung problemlos möglich. Bei unterkellerten Gebäuden ist die Installation im Erdgeschoß innerhalb eines Tages möglich.

In den skandinavischen Ländern, in Kanada und den Vereinigten Staaten von Amerika gehören Zentralstaubsauganlagen laut ZVSHK (Zentralverband Sanitär Heizung Klima) bereits zum Standard im Haus.




Die Saugluft kommt aus der Dose, über die der zentrale Staubsauger (oben) auch eingeschaltet wird.

Vorteile von Zentralstaubsauganlagen gegenüber gewöhnlichen Staubsaugern
  • Schmutzpartikel, Allergie erregende Stoffe wie Pollen, Milbenexkremente, Mikrostaub, etc. werden restlos aus dem Wohnraum befördert
  • umständliches Rangieren, bzw. herumtragen des schweren Gerätes entfällt
  • durch das große Volumen der Saugeinheit muss der Saugbehälter und der Filter nur 1 bis 2 mal im Jahr gereinigt werden
  • keine am Boden liegenden elektrischen Kabel
  • kein Nachkaufen von Filtersäcken
  • geringere Geräuschbelastung beim Saugen, je nach Montageort der Zentraleinheit ist lediglich ein leichtes Sauggeräusch am Schlauchende zu vernehmen -> dadurch ist z. B. Musikhören oder Telefonieren während des Staubsaugens möglich
  • Saugkraft ist bis zu viermal stärker als die eines Einzelgerätes
  • die Rohranlage kann mit geringem Kostenaufwand während der Bauphase eingebaut werden -> Entscheidung über den Einbau des Gerätes auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich
  • mit speziellen Vorfiltern ist das Absaugen von Sägespänen, Feinstaub, Ruß und Ähnlichem möglich